41. Innovationsforum

Mit Gastredner Erzbischof Dr. Georg Gänswein, vormaliger Präfekt des Päpstlichen Hauses

Ökonomisches Handeln im Licht des Glaubens: Erfahrungen und Erkenntnisse aus meiner Zeit im Vatikan.

Die Kirche ist eine Institution, die schon über 2.000 Jahre Bestand hat und damit deutlich mehr als alle Unternehmen –  und das weltweit. Seit vielen Jahrhunderten beschäftigt sie sich mit Themen wie Kontinuität und Wandel, Wirksamkeit und Struktur oder Führung mit Werten. Wie schafft man es, in der sich immer schneller drehenden Welt, seine Ziele und damit Menschen weltweit zu erreichen? Alles Dinge, die nicht aktueller sein könnten.

Am 21. März 2024
um 18:30 Uhr (Einlass ab 18:00 Uhr)
im Betriebsrestaurant ANTONIS der Anton Häring KG in Bubsheim.


Erhalten Sie von Erzbischof Dr. Georg Gänswein, dem ehemaligen Privatsekretär von Papst Benedikt XVI., spannende Einblicke in die Abläufe einer der größten Organisationen der Welt mit „Stammsitz Vatikan“.

Freuen Sie sich auf Wissen aus erster Hand und auf einen öffnenden Blick über den Tellerrand – freuen Sie sich auf Erkenntnisse aus dem Alltag von und mit einem Papst und damit auf ein besonderes Innovationsforum.

Im Anschluss an den Vortrag laden wir Sie herzlich ein, mit uns dem Abend bei einem Get-Togehter mit Getränken und Häppchen ausklingen zu lassen. Hier bieten sich Ihnen Gelegenheiten für anregende Gespräche und das Knüpfen wertvoller Netzwerke.
 

Bitte informieren Sie uns bis zum 17. März 2024 über Ihre Teilnahme am Innovationsforum.

Jetzt anmelden
 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen spannenden gemeinsamen Abend!

 

Zur Person: Erzbischof Dr. Georg Gänswein 

 Der römisch-katholische Geistliche und Kirchenrechtler kam 1956 in Riedern am Wald auf die Welt, genoss seine theologische Ausbildung in Freiburg und Rom und wurde 1984 zum Priester geweiht. 2003 wurde er Sekretär von Kardinal Joseph Ratzinger und 2005 nach dessen Papstwahl der Privatsekretär von Papst Benedikt XVI. 2012 ernannte ihn der Papst zum Titularerzbischof sowie zum Präfekten des päpstlichen Hauses. Bis zum Tod des emeritierten Benedikts XVI. blieb er sein Privatsekretär und kehrte anschließend in sein Heimatbistum nach Freiburg zurück.

Seite teilen