Familientag in Taicang

Familientag am chinesischen Standort stößt auf großen Anklang bei jung und alt.

Unter dem Motto: „Das Leben genießen“ fand am 23. September der diesjährige Familientag am Standort Taicang statt. Rund 2000 Besucher – Häring Teammitglieder und ihre Familien – waren der Einladung gefolgt – und ihnen wurde einiges geboten: 

Neben einem High-Tech VR Erlebnisareal und einem großflächigen Labyrinth, konnte sich beim Fischfangspiel kaum einer zurückhalten in einen Neoprenanzug zu schlüpfen und in den Pool zu springen. Und auch die kleinsten Gäste hatten ihre Freude im Kinderspielhaus, auf dem Legospielplatz und der aufblasbaren Rennstrecke. 

„Wir sind ein Familienkonzern und legen viel Wert auf unsere große Unternehmensfamilie. Mit einem Familientag können wir nochmals hervorheben, wie wichtig uns das Miteinander ist“, betonte Geschäftsführer Jürgen Häring. Er war gemeinsam mit seiner Frau und den Kindern ebenfalls nach China gereist, um an der Veranstaltung teilzunehmen. 

Auch für das leibliche Wohl wurde mit einem besonderen Essenskonzept gesorgt: „Bei diesem Familientag geht es darum, dass Leben bei und mit Häring zu genießen. Deshalb stand nicht nur der Spaß im Fokus, sondern auch köstliches Essen aus allen Herren Länder“, erläuterte Guo Yan, die Organisatorin der Veranstaltung vor Ort. Serviert wurden kulinarische Köstlichkeiten der deutschen, chinesischen, polnischen und amerikanischen Küche. 

Krönender Abschluss des Tages bildete die Verleihung des Miriam Häring Stipendiums. Bereits seit Jahren setzt sich die Häring KG für die Unterstützung der jungen Nachwuchskräfte ein. Mit verschiedenen Stipendien zur Förderung der dualen Ausbildung vor Ort, einem chinesisch-deutschen Kindergarten und jüngst der Unterstützung herausragender Studierender zeigt der Familienkonzern soziale Verantwortung. Für Letzteres erhielt Li Jiahong, Erstplatzierter der Hochschulaufnahmeprüfung, an diesem Tag feierlich das Stipendienzeugnis. 

Seite teilen